Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.

Italien wählt am 25. September ein neues Parlament Die wichtigsten Infos

Die Italienische Verfassung sieht vor, dass bei Auflösung des Parlaments, innerhalb von 70 Tagen, ein neues Parlament gewählt wird. Heuer allerdings mit einigen Neuerungen, die die neue Verfassungsreform, aus dem Jahr 2020, vorschreibt. In der Abgeordnetenkammer wird es anstelle von 630 nur noch 400 Abgeordnete geben und der Senat wurde von 315 auf 200 Senator:innen verkleinert. 
Mit dem neuen Wahlrecht wird Südtirol anstelle von acht Parlamentariern, höchstens sechs nach Rom schicken können. Zudem haben sich die Wahlkreise geändert.
 
 
Was sollten Südtiroler mit Hauptwohnsitz im Ausland vorab tun:
Sollten Sie Ihre Hauptwohnsitzadresse im Ausland geändert haben und die Konsularabteilung des zuständigen Konsulates nicht davon in Kenntnis gesetzt haben, so lassen Sie diese aktualisieren bzw. beantragen die Änderung der Adresse über das Portal FAST.IT
 

Wann wird gewählt?
  • In Italien: Am Sonntag, dem 25. September 2022
  • Im Ausland: VOR dem 25. September und PER BRIEFWAHL
    Die italienischen Wähler im erhalten ihre Wahlunterlagen an die Wohnsitzadresse und müssen die ausgefüllten Stimmzettel bis spätestens 22. September 2022, 16h an das zuständige Italienische Konsulat retournieren.

Wer ist wahlberechtigt?

Alle volljährigen in die Wählerlisten der eigenen Gemeinde eingetragenen italienischen Staatsbürger.

Neue Bestimmungen bei den Parlamentswahlen 2022: Mit Verfassungsgesetz Nr. 1 vom 18. Oktober 2021 (italienisches Gesetzesblatt Nr. 251 vom 20. Oktober 2021) wurde die Altersuntergrenze (aktives Wahlrecht erst ab 25 Jahren) für die Senatswahl abgeschafft.
Bei den Parlamentswahlen am 25. September dürfen daher erstmals alle jungen italienischen Wähler zwischen 18 und 25 Jahren sowohl für den Senat als auch für die Abgeordnetenkammer abstimmen und erhalten - wie alle anderen Wähler - zwei Stimmzettel.


Wer darf im Ausland wählen?
Im Ausland können folgende italienischen Staatsbürger per Briefwahl abstimmen:
  • DIE AIRE-WÄHLER: im Ausland wohnhafte und ins AIRE eingetragene italienischen Wähler
     
  • Italienische Wähler, die sich aus beruflichen Gründen, zu Studienzwecken oder für eine medizinische Behandlung vorübergehend im Ausland aufhalten und dies für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten, in welchen der Tag (25. September) der Parlamentswahlen 2022 fällt, sowie deren im gemeinsamen Haushalt lebende Familienangehörige, können gemäß Gesetz Nr. 459/2001 per Briefwahl an den Parlamentswahlen teilnehmen (und die Wahlunterlagen an ihre vorübergehende Adresse erhalten).
Um per Briefwahl im Ausland wählen zu können, müssen diese Wähler
  • bis spätestens 24. August 2022
  • an die italienische GEMEINDE, in deren Wählerlisten sie eingetragen sind
  • einen entsprechenden Antrag stellen
Diesen Antrag findet man auf den Webseiten der italienischen Konsulate.
Wie wird im Ausland gewählt?
  • im Ausland wird per Briefwahl gewählt
  • die Wähler erhalten an ihre, bei der Konsularabteilung registrierten Wohnsitzadresse die Wahlunterlagen mit den Stimmzetteln (einen für die Abgeordnetenkammer, einen für den Senat), die beiden Kandidatenlisten sowie Informationsblätter.
  • Das Kuvert mit den Stimmzetteln muss bis spätestens 22. September 2022, 16 Uhr, an das zuständige Italienische Konsulat/Botschaft zurückgesandt werden.

Wer kann in Italien wählen
  • die italienischen Wähler mit Wohnsitz in Italien
  • AIRE-Wähler, die bis spätestens 31. Juli 2022 einen entsprechenden Antrag an die Konsularabteilung des Italienischen Konsulats gestellt haben.